Dirigieren

Dirigieren vs. Conducting

Das Wort dirigieren kann ‘Diktat’ oder ‘Diktatur’ implizieren. Ein musikalisches Ensemble aber ist gemeinsame Bewegung, Kommunikation und gemeinsamer Atem. Deshalb ziehe ich die Assoziationen zum englischen Begriff conducting vor: Mit-führen, vereinigen.

Dirigieren bedeutet für mich:

  • Ein Ort, an dem Fäden zusammenlaufen und von dem Impulse ausstrahlen
  • Klang modellieren, formen, gestalten
  • Lebendige Musikvermittlung
  • Die «Schwarmintelligenz» des Klangkörpers aufnehmen, bündeln, mitgestalten und weiterleiten
  • Mit sprechenden Händen musizieren
  • Den Atem der Musik gestalten

«Der Unterschied zu anderen Musikerinnen ist, dass ich keinen pysikalischen, sondern einen kommunikativen Kontakt zu meinem Instrument habe.»
Simone Young

Zusammenarbeit

Aktuell

Früher

Dirigierunterricht

1993 bis 2009 Dozentin an der Musikhochschule Luzern:
Dirigieren (Orchester-, Chor- und Ensembleleitung), Arrangieren und pädagogische Projekte.

Zusammenarbeit mit der Jungen Philharmonie Zentralschweiz, Uraufführungen der Kompositionsklassen Klassik/Jazz für Studio-Orchestra.

Derzeit private Unterrichtstätigkeit in Bern sowie Projektbetreuung.

Musik-Taktstock157x230

Stimmen

~ ausdrucksstarke Interpretation